Winterpraxiswoche: „Die Insel des Jetzt im Strom der Zeit“ - auch online

Hamburg/Barbara_Maertens_2015-106_web.jpg
Datum:
Sunday, 27. December 2020 (09:30 -18:00)
Monday, 28. December 2020 (09:30 -18:00)
Tuesday, 29. December 2020 (09:30 -18:00)
Wednesday, 30. December 2020 (09:30 -18:00)
Thursday, 31. December 2020 (09:30 -17:00)
Veranstaltungsort:
Wien Shambhala Meditationszentrum
Lehrer/in : Barbara Märtens
Kontaktperson : Ingrid Hoffellner
Gebühr : 280
Praxiszeit zwischen den Jahren. Eine Reise durch die 6 Daseinsbereiche.


Geleitet von Barbara Märtens

Die sechs Daseinsbereiche sind in den buddhistischen Lehren die Welt der Götter, die Welt der eifersüchtigen Götter, die Welt der Menschen, die Welt der Tiere, die Welt der hungrigen Geister und die Höllenwelt,

Gehen wir von unserer direkten persönlichen Erfahrung aus, können diese verschiedenen Welten auch einfach als Geisteszustände erfahren und betrachtet werden, als verwirrte emotionale Gewohnheitsmuster, die unser Erleben von Wirklichkeit färben und bestimmen und durch welche wir uns, bleiben diese Tendenzen  unbewusst, Tag für Tag  von unserer wahren, offenen Natur der grundlegenden Gutheit abtrennen.

In seinen Belehrungen zu den Sechs Bereichen (z.B. im Buch „Transcending Madness“, deutsch „Die Insel des Jetzt im Strom der Zeit“) spricht Chögyam Trungpa von unterschiedliche Stilen von Verwirrung oder auch von sechs unterschiedlichen Fantasiewelten, in denen wir gefangen sind, wenn wir starken, vergiftenden Gefühlen wie Hass, Gier, Stolz etc. erlauben, unser Leben zu übernehmen.

Die letzten Monate der Pandemie haben sehr deutlich werden lassen, dass wir Menschen gerade in einer Welt leben, die uns vor große ökonomische, soziale, kulturelle und auch spirituelle Herausforderungen stellt. Angst, Wut, Ohnmacht, Traurigkeit - alles emotionale Antworten auf eine Zeit großer Unsicherheit. Es ist möglich, in dieser schmerzhaften Situation nicht nur dem Hang zum Verurteilen, Abgrenzen, Polarisieren und Verleugnen nachzugeben. Wir alle tragen das Talent in uns, diesen Herausforderungen mit Mut, Wachheit und der Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit, Verbindung und Verbindlichkeit zu begegnen.

Die machtvollen, reaktiven Muster der 6 Bereiche zu erforschen, kann ein hilfreiches Werkzeug sein, zu verstehen, wie unser Geist Himmel oder Hölle kreieren kann. Wir können entdecken, dass starke Gefühlsmuster uns tiefer in Verwirrung, Angst und Depression treiben können, oder aber das Potential haben, Weisheit, Mitgefühl und Kraft unseres offenen Herzens aufzuwecken.  

Die Arbeit mit den sechs Bereichen eignet sich für Menschen aller Praxisstufen. Vorträge, Meditation und Kontemplation sollen in der Winterpraxiswoche den Rahmen für unsere Forschungsreise und den dazugehörigen Austausch bieten.

Barbara Märtens ist autorisierte buddhistische Lehrerin mit über 20 Jahren Praxis in Meditation und Kontemplation und lehrt europaweit Seminare. Sie ist seit vielen Jahren Dozentin im Karuna-Team und hat vor einigen Jahren die Fakultätsleitung übernommen. Sie unterrichtet u.a. Maitri-Raumgewahrseins-Praxis und andere kontemplative Herangehensweisen an Kunst, Arbeit und vielfältige Lebensthemen.

Barbara Märtens wird mit zoom zugeschaltet, eine kleine Gruppe kann, soferne sich an den Covid-90-Maßnahmen nichts ändert, im Shambhalazentrum zusammenkommen. Ihr könnt auch zu Hause meditieren und Vorträge und Kontemplationen per zoom mitmachen.

Vorbedingung: keine

Kosten im Shamhalazentrum: € 280,- (Frühbucherpreis: € 250,- bei Einzahlung bis 11. Dez.). Einzeltage  € 60

Kosten online:  € 230,- (Frühbucherpreis: € 200,- bei Einzahlung bis 11. Dez.). Einzeltage  € 50

Ungefährer Zeitplan zum Einstimmen:

9:30 Beginn für alle gemeinsam, auch online

10:00 bis 12:00: Meditieren.  Am 1. Tag Einführungsvortrag

Teilweise Meditationsgespräche, auch online

12:00 bis 14:00: Mittagspause

14:00 bis 16:00: Meditieren, Teepause

16:00 bis 18:00: Vortrag, kontemplative Übungen, Austausch, auch online

Info&Anm.: auf unserer Website sowie bei Ingrid Hoffellner ([email protected])

Bitte teilt bei der Anmeldung mit, ob ihr ins Shambhalazentrum kommen wollt, oder euch per zoom zuschalten wollt.