Wie geht ein/e Bodhisattva mit seinen Erfahrungen um?

Vienna/Bildschirmfoto_2020-11-28_um_10.40.01.png
Datum:
Sonntag, 9. Januar 2022 (10:00 -18:00)
Veranstaltungsort:
Wien Shambhala Meditationszentrum
Lehrer/in : Acharya Mathias Pongracz
Koordinatorin : Gertrude Ulbel
Kontaktperson : Gertrude Ulbel
Price 1 : 50
Price 2 : 25
Wut, Verlangen, Kleingeistigkeit, Ungeduld, Disziplinlosigkeit, Unachtsamkeit etc...

Wie geht ein/e Bodhisattva mit seinen Erfahrungen um?!
Mit Wut, Verlangen, Kleingeistigkeit, Ungeduld, Disziplinlosigkeit, Unachtsamkeit etc...

Dritter Studientag zum Text „Die 37 Übungen des Bodhisattvas“
am So., 9. Jänner 2022, 9-18 Uhr ausschließlich online.

Geleitet von Acharya Mathias Pongracz

Ngulchu Thokme schrieb im 14. Jahrhundert „Die 37 Übungen eines Bodhisattvas“ für sich selbst, als Erinnerungshilfe an das, was er bisher gelernt hatte. Er gibt Hinweise, wie wir negative und intensive Erfahrungen als Training verwenden können, um auf dem Weg der Befreiung weiterzukommen.
Die Verse beinhalten den gesamten Buddhismus und sind sehr einfach und einprägsam geschrieben. Wir möchten diese studieren, tiefer erfassen und kontemplieren.
Bisher sind wir die Verse 1-19 durchgegangen. Als nächstes nehmen wir uns 20-27 vor.

Voraussetzung: Den Text vorher kontemplieren.

Informationen und Anmeldung unter: [email protected]

Kosten: 50.-€ (ermäßigt 25.-€)