Shambhala Online-Dienstag - Das reine Herz der Traurigkeit und die Praxis von Bodhicitta

symbols/shambhala_great_eastern_sun_poster-rd98db5088331451fac24c9f8411ed695_faqq_8byvr_512.jpg
Datum:
Tuesday, 1. December 2020 (18:45 -20:00)
Veranstaltungsort:
Wien Shambhala Meditationszentrum
Lehrer/in : Shastri Dr. Otto Pichlhöfer
Das reine Herz der Traurigkeit kommt aus dem Empfinden, dass das eigene, nicht existierende Herz voll ist.

Das reine Herz der Traurigkeit und die Praxis von Bodhicitta - wie sich Shambhala und buddhistische Herangehensweise zur Entwicklung von Mitgefühl ergänzen.

Online-Vortrag mit Shastri Otto Pichlhöfer

In der Sitzmeditation können wir uns dem eigenen Geisteszustand aussetzen, was uns erlaubt, das eigene Herz zu erwecken. Wenn man das eigene Herz erweckt, findet man, zur Überraschung, dass dieses Herz leer ist. 
Wenn man nach dem erwachten Herz sucht, wenn man mit der Hand in den eigenen Brustkorb greift, um dieses Herz zu spüren, findet man nichts außer Sanftheit. Man fühlt sich wund und empfindsam. Wenn man so die Augen zur Welt öffnet, entsteht unendliche Traurigkeit. Diese Traurigkeit kommt nicht daher, dass man sich selbst leidtut oder einem etwas fehlt, sondern aus einer Situation der Fülle. Das reine Herz der Traurigkeit kommt aus dem Empfinden, dass das eigene, nicht existierende Herz voll ist. Das eigene Erleben ist so roh, zart und persönlich, dass sogar, wenn eine winzige Mücke auf einem landet, man ihre Berührung fühlt. 

 


Shambhala Online-Dienstag

Dauer: 19-20 Uhr (einfinden um 18:45)

Jeder Abend beinhaltet eine kurzen Impulsvortrag, Meditationsanweisung, Reflexion und Austausch auch in Kleingruppen bzw. paarweise.
 
Öffnen des virtuellen Schreinraums 18.45, im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit, bei Tee und Keksen ein wenig zu plaudern.


Kosten: Spende

Zoom-Meeting beitreten (Link)

Meeting-ID: 889 8582 5884
Kenncode: 140337
Schnelleinwahl mobil