Ikebana zum Kennenlernen - Der Weg der Blume

Vienna/_image001.jpg
Datum:
Friday, 7. September 2018 (19:00 -21:00)
Lehrer/in : Irene Pichlhöfer
Einführung in die Kunst des kontemplativen Blumenarrangierens

Dinge wie Raum und Vorstellung drücken sich in Blumenarrangement aus. Wir könnten sagen, dass  Ikebana eine Art und Weise ist, um in ganz gewöhnliche gesellschaftliche Phänomene hineinzugehen: Sinneswahrnehmungen und wie man sein eigenes Leben und seine künstlerische Disziplin bewältigt. 

Ikebana erlaubt uns, ein Gefühl für Disziplin zu entwickeln und es widerspiegelt, wie viel ganz normale Anerkennung und gewöhnliche Bedeutung, in der Welt zu sein, man bewältigt. Bei der Disziplin von Ikebana handelt es sich nicht nur darum, Blumen nett anzuordnen oder wunderschöne Arrangements zu gestalten. Es ist Selbstbetrachtung. Manchmal finden wir uns selbst so verwirrt, dass wir uns an einem Blumenarrangement-Gericht manifestieren. Aus diesem Blickwinkel heraus ist das viel besser, als zu einem Psychiater zu gehen. - Chögyam Trungpa Rinpoche



Ikebana bedeutet sinngemäß etwa “Blumen zum leben bringen”. Ikebana ist ein meditativer Weg, um Achtsamkeit und Eleganz zu entwickeln. Aus diesem Grund ist der Vorgang des Blumensteckens genauso wichtig wie das Ergebnis. Wie bei den anderen traditionellen kontemplativen Künsten ist die Geisteshaltung das entscheidende.


Information & Anmeldung: Irene Pichlhöfer ([email protected])